Alle Erbsen Gesunde Erbsen

Access Bars® – Wenn die Leichtigkeit fließt…

14. Juli 2017
Access Bars®

Vor circa einem Jahr bekam ich von Alexa Mayer meine erste Access Bars® Session. Ich hatte keine Ahnung, was das ist. Doch erstens habe ich meiner wunderbaren Freundin vertraut und zweitens war ich durch den „Schwindel meines Lebens“ an einem Punkt, an dem ich alles ausprobiert hätte. Dass dies nur der Anfang einer weitreichenden Veränderung sein sollte, war mir damals noch nicht bewusst. Ich war schon dankbar, dass ich endlich wieder durchschlafen konnte.

Die Access Bars® sind 32 energetische Punkte im und um den Kopf. Diese werden während einer Session in einer bestimmten Abfolge sanft berührt, wodurch sich energetische Blockaden lösen. Blockaden, die durch vieles Denken, sich „verkopfen“, durch Glaubenssätze, alte Muster, Einstellungen, Erwartungen und Bewertungen entstehen können. „Das Optimum wäre, wenn die Energie zwischen unseren beiden Gehirnhälften, die durch einen Spalt voneinander getrennt sind, frei hin und her fließt“, weiß Alexa Mayer, Coach, Trainerin und Access Bars®-Facilitatorin. „Das funktioniert aber nicht, wenn der Spalt ‚verstopft’ ist. Manchmal kann ich bei einer Sitzung auch wahrnehmen, dass die Energie nur in einer Gehirnhälfte frei strömt. Wo immer Barrieren sind – mithilfe der Access Bars® und anderen Tools von Access Consciousness® können sie gelöst werden.“

Wenn also beispielsweise unsere Gedanken Karussell fahren, uns der Stress so sehr zu Kopf steigt, dass dieser schmerzt oder uns schwindlig wird, wir nicht gut (durch-)schlafen können oder wenn wir mehr Klarheit, Lebensfreude und Leichtigkeit haben wollen, kommen die Bars gerade recht. Bei einem Tageskurs lernt man, wie man diese selbst gibt. Am besten nimmt man seinen Partner oder einen guten Freund mit, damit man sich möglichst oft gegenseitig „beschenken“ kann. Oder man nimmt an Austauschabenden teil, die von Facilitatoren immer wieder angeboten werden.
Sich regelmäßig die Access Bars® geben zu lassen, ist angenehm und wichtig zugleich. Alexa vergleicht das etwa mit dem Training im Fitness Studio: „Um Muskeln aufzubauen, reicht es auch nicht, ein Mal zu den Hanteln zu greifen. Je öfter man die Bars anwendet, umso mehr Leichtigkeit kommt ins Leben und umso eher automatisiert es sich – das bestätigt die Gehirnforschung. Als Kinder konnten wir uns auch nicht sofort die Schuhe binden oder Radfahren. Trotzdem haben wir nicht aufgegeben und plötzlich hat es funktioniert.“

Alexa Mayer

Apropos Kinder: Bei ihnen können die Access Bars® viel bewirken, etwa bei Schulstress oder Konzentrationsschwierigkeiten. Noch dazu geht es bei den kleinen menschlichen Wesen oft viel schneller, da sie sich leichter fallen lassen und empfangen können, weniger Bewertungen haben und noch mehr im Sein sind als wir Erwachsenen. Doch auch wir „Großen“ können diesen Zustand wieder erlangen und Freude mit uns und unseren Körpern haben.
Sein hat für Alexa ganz viel mit Leichtigkeit zu tun: „Für mich ist Sein ein Zustand, in dem ich alles empfangen und annehmen kann. Sein ist ein Raum der Zufriedenheit, in dem ich die Person bin, die ich eigentlich bin, mit all den Ressourcen, mit denen ich auf die Welt gekommen bin. Ich darf alles sein und muss nicht bewerten, ob etwas oder jemand gut oder schlecht, richtig oder falsch ist.“
Dieses Sein hab ich anfangs nicht wirklich verstanden. Irgendwann aber hat sich eine unglaubliche Leichtigkeit in meinem Leben breit gemacht –und ich hab begriffen: Sein bedeutet, dass ich keine Erwartungen zu erfüllen habe – weder meine und schon gar nicht die von anderen. Es ist meine Wahl, so zu sein, wie ich bin. Daher kann ich die anderen so sein lassen, wie sie sind, denn es ist ihre Wahl.
Und das ist nur eine der vielen Veränderungen, die ich seither erleben durfte! Erklären kann ich die Leichtigkeit allerdings immer noch nicht. „Kein Wunder“, sagt Alexa, denn „unser rationales Denken kommt da nicht mit. Und das ist auch gut so! Je weniger wir kontrollieren, umso schneller geht es. Irgendwann merken wir einfach, dass wir in Situationen anders reagieren – mit Leichtigkeit und Freude und Spaß am Leben.“

Der nächste Access BARS®-Tageskurs mit Alexa Mayer findet am 15. August 2017 statt: 9.30 – 17.30 Uhr, Praxisgemeinschaft Brederis, im Gässele 4a, 6830 Brederis.
Kosten: 270,- Euro; Wiederholer und Jugendliche (16-17 Jahre): 135,- Euro; kostenlose Teilnahme für Kinder unter 16 Jahren in Begleitung eines zahlenden Erwachsenen.
Anmeldungen per E-Mail an alexa@frei-sinn.at

Access Bars®- und andere Access-Kurse in „Deiner“ Umgebung findest Du hier: Österreich, Deutschland, Schweiz.

Access Bars Handbuch

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Zeitlimit abgelaufen. Bitte neu laden.

%d Bloggern gefällt das: