Alle Erbsen Gesunde Erbsen

Mehr Träume wagen. Das Beste kommt erst…

1. Dezember 2017
Mehr Träume wagen

Wie schaut Dein Leben in fünf Jahren aus? Wo stehst du in zehn Jahren? Und welche Träume werden sich in 20 Jahren erfüllt haben? Alles viel zu langfristig für Dich? Alles viel zu weit gedacht? Du weißt ja nicht mal, was Du nächsten Monat, geschweige denn in ein paar Jahren machen wirst?
Ich eh auch nicht. Allein: Es geht bei diesen Fragen gar nicht darum, sie mit vollstem Wissen und Gewissen zu beantworten – das ist gar nicht möglich. Denn die hellseherische Kristallkugel funktioniert halt doch nur im (Werbe-)Fernsehen 😉  Worum es geht, ist, dass wir in uns hineinspüren, uns fragen, was sich tief in uns gut anfühlt und was unser Herz öffnen lässt. Es geht darum, diese Fragen aus dem Bauch zu beantworten: Was erhoffst Du Dir von Deinem Leben in fünf, zehn oder eben 20 Jahren? Auf was freust Du Dich, wenn Du in so einem Zeithorizont denkst? Was wünschst Du Dir? Ja, wovon träumst Du?

Weitblick und Vogelperspektive. Nicole Frenken und Susanne Pillokat-Tangen beschreiben das in ihrem „Life & Work-Book – Mein bestes Jahr“ folgendermaßen: „Wenn wir über unsere Wünsche und Träume nachdenken, kleben wir oftmals am Staus quo fest und können uns gar nicht vorstellen, einen entscheidenden Schritt zu tun. Wenn wir den Blick weiten und uns von den heutigen Gedanken, Begrenzungen und (scheinbaren) Zwängen lösen, können wir das große Bild sehen.“

Kinder Träume
Wer sich mit dem weiten Blick trotzdem schwer tut, kann es mal mit der Vogelperspektive bzw. Meta-Ebene versuchen. Soll heißen: Betrachte Dich und Dein Leben einfach mal „von oben“. Schau Dir an, wo Du jetzt stehst und spür in Dich hinein, wie sich das anfühlt. Egal, ob da jetzt positive oder negative oder gar keine Gefühle hochkommen, lass sie zu – und zwar ohne sie zu bewerten! Denn obwohl ich es an sich richtig und wichtig finde, im Hier und Jetzt zu leben, sollten wir von Zeit zu Zeit auch einen Blick weiter wagen. Wer sich allerdings mit den vielen Jahren, die noch vor einem liegen, etwas schwer tut, kann erst einmal zurückschauen: Betrachte den Weg, auf dem Du bis jetzt gekommen bist. Schau Dir an, was Du schon alles erreicht und erlebt hast – und das schließt die vermeintlich negativen Dinge mit ein, denn auch diese haben dazu beigetragen, dass Du heute der Mensch bist, der Du bist!

Träume und Luftschlösser. Geh zurück bis in Deine Kindheit und erinnere Dich daran, was Du damals liebend gern getan und wovon Du geträumt hast. Bei diesen „weiten Rückblicken“, zu denen übrigens im „Life & Work-Book“ ebenfalls eine Übung zu finden ist, tu ich mir anfangs immer ein bisschen schwer, weil ich mich nur an wenige Dinge aus meiner Kindheit erinnern kann. Schlussendlich aber geht es hier genauso darum, ins Gefühl hineinzugehen und bin ich erst mal drin, geht’s. Wenn auch Du dort angekommen bist, schau in Deine Kinderaugen und lies die Wünsche, die dort geschrieben stehen. Welche davon kannst Du Dir heute, morgen, 2018, in fünf, zehn oder erst 20 Jahren erfüllen?
Lass das Kind in Dir zu Wort kommen. Spiel mit ihm, geht zusammen auf wundervolle Traumreisen und baut so viele Luftschlösser, wie ihr wollt. Welche davon sich in Luft auflösen und welche tatsächlich Realität werden, liegt in Deiner Hand.

Träumen

 

Auf Dein bestes Jahr. Im Übrigen ist dieser Blogpost Teil der Blogparade „Mein bestes Jahr 2018“, die heuer unter dem Motto „Mehr Träume wagen“ steht. Susanne und Nicole bieten mit dem „Life & Work-Book“ (gibt’s u.a. hier) ein tolles Planungstool mit zahlreichen Selbstcoaching-Übungen. Ein paar davon animieren dazu, auf das zurückzublicken, was man schon erreicht hat. Andere helfen dabei, die Zukunft zu gestalten und zu kreieren. Außerdem finden sich darin Porträts, Inspirationen und Tipps von Frauen, die ihre Träume nie aus den Augen verloren haben. Doch „aufgepasst“: Das Buch hat viele „leere Seiten und Passagen“, die von Dir ausgefüllt werden wollen. Die beiden Macherinnen sind nämlich davon überzeugt, dass Kraft und Magie im Aufschreiben der Gedanken steckt. Als passioniertes Schreiberlein geb ich den zwei Power-Ladies absolut recht! In diesem Sinne: Auf dass auch Du Deine Träume verwirklichst und 2018 zu Deinem besten Jahr machst.

Gemeinsam durchstarten. Wenn Du zusammen mit mir Dein Bestes Jahr 2018 gestalten möchtest, schreib mir (prinzessin@gesunde-erbsen.com) und wir vereinbaren einen ersten Termin – persönlich, per Skype oder Telefon! Dabei werden wir schauen, was alles möglich ist.
Und wenn das, was ich hier auf meinen Erbsen schreibe, für Dich Inspiration genug ist, dann trag einfach rechts in der Sidebar Deine E-Mail-Adresse ein. Bestätige und schon erfährst Du als erster, wenn ein neuer Beitrag online geht. Per FacebookInstagramPinterest oder Bloglovin’ kannst Du mir natürlich auch folgen 🙂 So oder so: Ich freu mich!

Mein bestes Jahr

Und noch etwas: „Mein bestes Jahr 2018“ gibt’s auch als Business-Version. Unter anderem Carina Schimmel hat da einen tollen Beitrag zum Thema „Geld“ gevloggt und sich die Frage gestellt: Wer entscheidet über deine Träume – Du oder Dein Geld? Schau mal rein!

MerkenMerken

2 Kommentare

  • Antworten Juliane 1. Dezember 2017 at 17:59

    Der Blick aus der Vogelperspektive – ein toller Ansatz!

    • Antworten iane 1. Dezember 2017 at 18:10

      …von dort oben hat man manchmal einfach eine bessere Aussicht 😉

    Schreib einen Kommentar

    Zeitlimit abgelaufen. Bitte neu laden.

    %d Bloggern gefällt das: